Berufsorientierung - Hinführung zur Arbeitswelt

Eines der zentralen Anliegen unserer Schule ist die Berufsorientierung. Hier erfolgt unterrichtsübergreifend eine theoretische sowie praktische Schulung der Schüler.

Der theoretische Teil beinhaltet verschiedene relevante Bereiche aus der Arbeitswelt, z. B.

  • Berufe
  • Voraussetzungen, Dauer etc.
  • Rechte und Pflichten
  • Struktur des Arbeitsmarktes
  • Kompetenzen für das Berufsleben

Der praktische Teil steht insbesondere auf drei Säulen:

Friedhofsprojekt
Bei diesem Projekt handelt es sich um einen Arbeitseinsatz auf dem Haupt­friedhof. Einmal die Woche (Mittwoch) gehen Schüler aus den Klassen 7, 8, 9 zum Hauptfriedhof. Zu den Aufgaben der Schüler gehört das Reinigen der Wege sowie die Pflege der Gräberfelder  (jüdische Grabfelder und Kriegsgräber etc.).
Dieses Projekt besteht nun seit sechs Jahren und ist eine feste Größe im Schul­alltag. Weiterhin sind die Schüler der Klasse 9 dort an der Restaurierung der „Alten Kapelle“ eingebunden.

Gräberpflege auf dem Stadtfriedhof
Teamarbeit
Renovierung Friedhofskapelle

Besuch der Klasse 9 im Haus Elisabeth in Mehring

wir informieren uns über die einzelnen Berufausbildungs-Möglichkeiten
wir arbeiten fleißig mit...
...rufen zum Frühstück...
...und dürfen zur Belohnung daran teilnehmen.

Kooperationen
Ein wichtiger Kooperationspartner ist die Handwerkskammer (HWK)Trier. Hier wird eine Potential-Analyse für die einzelnen Schüler durchgeführt. Im An­schluss daran findet ein zweiwöchiges Praktikum in den Hallen der Handwerks­kammer statt. Für einzelne Schüler bietet die HWK eine sog. Berufseinstiegs­begleitung, d. h. die Schüler werden von kompetenten Mitarbeitern der HWK in unserer Schule und die Zeit darüber hinaus (BVJ …) begleitet und unterstützt.
Weiterhin besteht eine Kooperation mit dem Bürgerservice Trier (BÜS).
Da die HWK ihre Ausbildungsstätten in den BÜS verlagert hat,  ist dieser Betrieb ein idealer Partner für unsere Schüler.

Praktika
Elementarer Bestandteil der schulischen Berufsorientierung ist das Betriebs­praktikum der einzelnen Schüler (jeweils eines in der 8. Und 9. Lernstufe).
Hier können Schüler je nach Neigung und Interesse ihre Betriebe selbst wählen. Vor diesem Praktikum werden die Schüler im Unterricht darauf vorbereitet und während des Praktikums durch regelmäßige Besuche betreut. 

Praktikum der Klassen 8 und 9 an der Handwerkskammer Trier

Im Januar waren unsere Schüler der Klassen 8 und 9 für zwei Wochen zur Berufsorientierung an der Handwerkskammer Trier.
Sie konnten dort hineinschnuppern in die Arbeitsfelder von verschiedenen Berufen . Dadurch haben sie selbst festgestellt, welche Arbeiten sie interessieren.
Sie wurden in dieser Zeit von erfahrenen Ausbildern angeleitet und von ihren Lehrern betreut.
Die einzelnen Gewerke waren: Friseur, Büro, Maler, Metall, Tischler, Trockenbau und Maurer.
Zum Abschluss konnte sich jeder Schüler selbst schriftlich beurteilen und wurden auch von den Ausbildern beurteilt. Dadurch ergab sich ein Gesamtbild, die Potentialanalyse. Diese Auswertung wurde den Schülern anschließend einzeln erklärt.

Für mehr Bilder klicken Sie in den Kreis oben rechts!